Häufig gestellte Fragen

Allgemein

Im Prinzip reicht es, wenn du Bluetooth nur bei Bedarf aktivierst, um den finder zu orten. Allerdings muss dieser dann in Bluetooth-Reichweite deines Smartphones sein. Sollte der finder weiter entfernt sein, kann keine Ortung stattfinden, da der finder über kein eigenes GPS-Modul verfügt, sondern seine Position nur bei der Verbindung mit dem Smartphone getrackt wird. Wenn du GPS und Bluetooth dauerhaft aktiviert hast, zeichnet dein Smartphone automatisch die Position auf, solange eine Verbindung besteht. Sollte die Verbindung dann abreissen, kannst du in der App nachsehen, wo das passiert ist, an den Ort zurückgehen und den finder dann orten.

Wenn du die App nutzen willst, um den finder nur ab und an zu orten, ist dies möglich. Wenn die Verbindung zum finder kontinuierlich bestehen bleibt und der aktuelle Standort gespeichert werden soll, muss die App kontinuierlich laufen und Bluetooth aktiviert sein.

Lege eine neue Batterie ein. Sollte nach dem Austausch der Batterie das gleiche Problem weiterhin auftreten, könnte dies an einem defekten finder liegen. Auch wenn sich die Batterie deines finders nach dem Kauf sehr schnell entleert, liegt vermutlich ein Defekt vor. Bitte kontaktiere uns für eine rasche Lösung.

Ja. Du nutzt unsere App zwar ohne Account, allerdings werden im Rahmen deines Betriebssystem-Backups auch die Daten der musegear-App gespeichert. Wenn du das Backup auf deinem neuen Gerät einspielst, werden auch in der musegear-App alle Einstellungen und verbundenen finder übernommen. So einfach ist das.

Anders als Apples Siri, welche die musegear finder App unterstützt, gibt es keine Integration von Amazon Alexa und Google Assistant.

Der Grund liegt darin, dass Amazon und Google eine Verknüpfung zur musegear App fordern. Somit wäre die accountlose Nutzung nicht mehr möglich – Amazon und Google würden bei der Nutzung der App Daten sammeln können, was mit unserem 100% Fokus auf Datenschutz nicht vereinbar wäre.

Im Laufe des Junis 2020 werden wir für iOS eine Version releasen, die per VoiceOver für Sehbehinderte optimiert ist.

Verbindung

Du benötigst keinen Code für das Herstellen der Verbindung. Die Kopplung muss mit Hilfe der App erfolgen, nicht in den Bluetooth-Einstellungen deines Smartphones. Bitte schalte Bluetooth ein und öffne die App. Folge den Anweisungen in der App.

Ja. Allerdings kann dies abhängig von deinem Smartphone-Modell und –Betriebssystem ein paar Momente dauern.

Mögliche Gründe hierfür sind:

  • Dein Smartphone ist mit einem anderen Bluetooth-Gerät verbunden, z. B. mit einem Bluetooth-Lautsprecher. Dies kann dazu führen, dass die Bluetooth-Verbindung instabil wird und gelegentlich abreißt.
  • Versuche, das andere Bluetooth-Gerät zu trennen, und prüfe, ob der Fehler weiterhin auftritt.
  • Bei einigen Smartphones wird Bluetooth bei Anrufen gelegentlich unterbrochen. Deaktiviere die Funktion „finder klingeln lassen“ in den Einstellungen der App, wenn du einen Anruf tätigst.
  • An überfüllten Orten gibt es zu viele Bluetooth- oder WLAN-Geräte, sodass das Bluetooth-Signal deines Smartphones gestört und nicht stabil ist.

Mögliche Gründe hierfür sind:

  • In Innenräumen gibt es zu viele Hindernisse wie Wände, Türen, Möbel, die das Bluetooth-Signal blockieren, so dass die Entfernung der Bluetooth-Verbindung weniger als 15 Meter betragen kann.
  • In der aktuellen Umgebung gibt es andere drahtlose Interferenzen, wie z.B. in einem Einkaufszentrum oder einer Ausstellung, etc. aufgrund der großen Anzahl von Bluetooth- und WLAN-Geräten ist die Bluetooth-Reichweite in diesen Umgebungen unter Umständen verkürzt.

Unsere finder verwenden Bluetooth LE. Diese Technologie ist darauf ausgelegt, unter minimalem Energieaufwand Verbindung zum Smartphone aufzunehmen. Entsprechend liegt die Strahlung deutlich unter den von öffentlichen Stellen empfohlenen Grenzwerten. Weitere Infos findest du hier (Unsere finder arbeiten in der Bluetooth-Strahlungsklasse 2).

Prinzipiell kannst Du etliche finder mit der App koppeln. In der Praxis hängt der zuverlässige Betrieb allerdings vom verwendeten Smartphone und anderen verbundenen Bluetooth-Geräten ab. Unsere Erfahrungswerte zeigen, dass der stabile Betrieb mit 5-7 findern gewährleistet ist. Du kannst aber selbst austesten, was bei Dir am Besten funktioniert, daher gibt es in der App kein Limit.

Alarm und Signalton

Drücke ca. 3 Sekunden oder 2x kurz hintereinander (modellabhängig) auf den Knopf am finder, damit dein Smartphone klingelt – selbst wenn es lautlos gestellt ist.

Du kannst per App benachrichtigt werden, wenn die Verbindung zum finder abreißt.

Die Benachrichtigung über den finder ist aus technischen Gründen (Einschränkungen bei iOS/Android) leider nicht zuverlässig möglich. Daher haben wir auf deren Implementierung verzichtet.

Wir verfolgen die Betriebssystem-Updates der Hersteller jedoch aufmerksam und hoffen, dieses Feature künftig anbieten zu können.

Mögliche Gründe hierfür sind:

  • „Telefonalarm“ ist deaktiviert: Schalte diesen in den Einstellungen deines finders in der App ein.
  • Der „Schlafmodus“ ist aktiviert und die aktuelle Uhrzeit liegt innerhalb der von dir eingestellten „Schlafmodus“-Zeit. Deaktiviere den Schlafmodus in den allgemeinen Einstellungen der App.
  • iPhone: Dein Telefon befindet sich im Nicht-Stören-Modus. Deaktiviere diesen und versuche es erneut.

Nein. Die Lautstärke und Signalmelodie am finder ist nicht verstellbar.

Ortung

Der finder verfügt über kein eigenes GPS-Modul. Geräte mit GPS-Modul benötigen in der Regel eine SIM-Karte, um ihre Position mitteilen zu können. Solche Geräte sind schwerer, größer und teurer als der musegear finder und verursachen neben dem Anschaffungspreis laufende Kosten für die SIM-Karte. Der finder ist über Bluetooth mit Deinem Smartphone verbunden. Du musst dich in Bluetooth-Reichweite des finders befinden, um diesen orten zu können. Wenn du den finder verlierst, kannst du in der App sehen, wo zuletzt die Verbindung bestand. Die Kartenfunktion nutzt hierfür das GPS-Signal deines Smartphones. Lasse dich in diesem Fall zum angezeigten Ort zurückführen, an dem die Verbindung zuletzt bestand. Nun kannst du den verlorenen finder in der App orten.

Mögliche Gründe hierfür sind:

  • Standort-Zugriff ist nicht erlaubt. Erlaube der finder-App in den Systemeinstellungen Deines Smartphones, auf den Standort deines Smartphones zuzugreifen.
  • Du befindest dich derzeit in einem geschlossenen Raum. GPS ist in einer solchen Umgebung nicht verfügbar, so dass das Telefon über WLAN oder die Mobilfunk-Basisstation lokalisiert wird und die Position daher nicht präzise angegeben werden kann. Um die Position zu lokalisieren und aufzuzeichnen, verwendet die App die GPS-Informationen deines Smartphones. Wenn GPS nicht verfügbar ist, wird das Telefon bspw. über WLAN-Netzwerke oder Mobilfunk-Basisstationen lokalisiert. Ortungspriorität und mögliche Positionsfehler des Telefons: GPS (bis zu 10-50m), WLAN (bis zu 100-200m), Basisstation (bis zu Hunderte von Metern). Aus diesem Grund ist der Standort unter Umständen nicht besonders präzise.
  • Du befindest dich derzeit in einer Außenumgebung, aber es gibt zu viele hohe Gebäude oder Dächer, die das GPS-Signal blockieren, so dass die Positionierung nicht präzise ist.

Du hast keine Antwort gefunden?

Dann schau mal in unsere Bedienungsanleitung.

Vielleicht bezieht sich deine Frage auf unsere Versand- und Garantiebedingungen. Dann siehe hier nach: 

› Versandinformationen

› Garantie und Rückgaberecht

Ansonsten wende dich einfach an unseren Support. Benutze in diesem Fall das untenstehende Kontaktformular.